INFO ZUM KOLLEKTIV

Das ILLU KOLLEKTIV GRAZ besteht gegenwärtig aus einer Kerngruppe von 7 Grazer Illustrator*innen verschiedener Stilrichtungen. Die Gruppe hat sich aus unserem, seit 2019 selbst organisierten Illustrations - Stammtisch, zum Zweck von Projektkooperationen heraus kristallisiert.


Unser Medium ist die Illustration in all ihren Facetten. Als Kollektiv-Gruppe verwenden wir Illustration um die Stadt Graz und den öffentlichen Raum aktiv mit zu gestalten aber auch um sie sichtbar zu machen und sie als eigene Kunstform zu etablieren. Unsere Rezipienten finden wir in allen Gruppen der Bevölkerung. Es sind jene, die gezielt unsere Beiträge aufsuchen und jene, die wir zufällig erreichen. Ob in einer abstrahierten Darstellung, oder einem humoristischen Comic Strip - fast jede/r findet den Zugang zur Illustration.


Bei der Umsetzung unserer Ausstellungen und Veranstaltungen stehen wir auch der Beteiligung von Gastkünstler*innen sowie der Kooperation mit anderen Kunst- und Kulturvereinen und Institutionen sehr offen und einladend gegenüber. Des weiteren bieten wir jungen Illustrator*innen die Möglichkeit ein Praktikum in der Gruppe oder bei den jeweiligen Mitgliedern aus unserem Team zu absolvieren. Diesbezüglich besteht auch die Möglichkeit einer Ausstellungsbeteiligung.

 

ILLU KOLLEKTIV GRAZ

AUSSTELLUNGEN

STILMITTEL

Unser Stilmittel ist die Illustration. Illustrieren bedeutet für uns mehr als Zeichnen und Malen. Es ist ein effektives Kommunikations- und Ausdrucksmittel welches unglaublich gut in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen eingesetzt und mit nahezu allen anderen digitalen und analogen Medien wie z.B. Design, Fotografie, Video, Animation und vielen mehr kombiniert werden kann. Illustration wirkt für sich allein oder als unterstützendes Element. Sie kann eingesetzt werden um zu erklären, erheitern, verstören, nachdenklich stimmen, sie kann als Sprachrohr verwendet werden, wo die Stimme versagt.

Bei der Umsetzung unserer Projekte und Ausstellungen spielt die Individualität der einzelnen Illustrator*innen eine große Rolle. Jede/r Illustrator*in visualisiert in seinem/ihrem ganz eigenen Stil und mit den eigenen Stilmitteln.
Die benutzten Techniken können analoges und digitales Malen und Zeichnen, Drucktechniken, Collage, Plastik, Fotografie und 3D-Modeling umfassen.
Die Werke werden meist als großformatige Drucke präsentiert aber auch Originale auf Stoff oder Papier sowie 3D Modelle werden gezeigt.


 

THEMEN & SCHWERPUNKTE

"Illustrierte Blickwinkel"

Die Themen des ILLU KOLLEKTIV GRAZ orientieren sich meist am aktuellen Zeitgeschehen.  Derzeit erschüttern uns täglich neue Nachrichten vom Krieg in der Ukraine, weswegen sich viele Projekte und Aktionen am erhofften Frieden orientieren, diesen thematisch behandeln oder dazu dienen Spenden und  Unterstützung zu akquirieren.

Auch andere stets aktuelle Bereiche wie der Klimawandel, Natur und Umwelt sowie gesellschaftliche Themen und Konflikte geben uns Anreiz und Inspiration für unsere Illustrationen.

 

Die Gründung des Kollektivs und die Planung der anfänglichen Ausstellungen fiel in die Zeit der ersten, sehr harten Lockdowns sowie der Zeit dazwischen. Deshalb standen unsere illustrierten Arbeiten zu Beginn ganz im Zeichen der Pandemie, beziehungsweise, wie wir diese Zeit verbracht und genutz haben und welche wir auf ganz unterschiedliche Weise und aus ganz verschiedenen Blickwinkeln wahrgenommen haben. 
 



 

Unlocked Jacqui.jpg